Mit Europa konferieren

Am 18.02.2016 traf sich die ErasmusPlus-AG im Euro-Point zur ersten Videokonferenz im Jahr 2016. Mit unseren Partnerschulen aus Leganés / Spanien und Pazardshik / Bulgarien besprachen wir unsere bisherigen Arbeitsfortschritte und verteilten die nun folgenden Aufgaben bis zu unserem nächsten internationalen Arbeitstreffen in Pazardshik vom 10.04. bis zum 16.04.2016. Eine sehr große Freude war es, unsere Feunde seit unserem letzten Treffen in Reinbek (Dezember 2015) dank der Videoschaltung zum ersten Mal wieder "live" zu erleben. Die Vorfreude auf das Arbeitstreffen in Pazardshik stieg merklich an. Doch erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen für unser nächstes Treffen wie folgt:

Eine Mobility-Gruppe kümmert sich bis zum Treffen in Bulgarien um das umsetzungsfähige Konzept
a) einer Mitfahrbörse für den Schulweg, neuer bzw. abgeänderter Fahrradständer
b) einer Reparaturaktion innerhalb einer Fahrradaktion - ähnlich des Stadtradelns 2015
c) einer Tauschbörse für gebrauchte Fahrräder.
Die Anwendbarkeit auf andere Länder untersuchen wir vor Ort mit unseren Freunden aus Spanien und Bulgarien.

Eine Food-Gruppe kümmert sich
a) um die Erstellung drei "guter" Mahlzeiten inkl. Vorspeise, Hauptgang und Dessert, die unseren hohen Ansprüchen im Sinne einer Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks genügen
b) um die Festsetzung der Kriterien einer solchen "guten" Mahlzeit
c) um einen Kontakt mit der Mensa und mit Großhändlern, um die Umsetzbarkeit innerhalb einer Schule zu untersuchen, um es schließlich zu realisieren.
Ziel ist auch hier ein umsetzungsfähiges Konzept zu erstellen, das von der Schule / dem Mensabetreiber übernommen wird und welches von den anderen Ländern übernommen werden könnte.

Diese Ziele decken sich mit den Abmachungen, die wir mit unseren Freunden in der letzten Schulwoche vor Weihnachten 2015 in Reinbek getroffen haben. Wir werden unseren Teil der Vereinbarung einhalten, um dann in Bulgarien gemeinsame Resultate erzielen zu können. Diese Resultate und der Arbeitsprozess dorthin wird schließlich in einem „Scripted-Reality-Format“ dokumentiert werden.  

Es geht also weiter voran! Wir freuen uns über weitere Interessierte Europäerinnen und Europäer, die Lust dazu haben, sich für ein nachhaltigeres Europa einzusetzen. Bei Interesse: Wir treffen uns jeden Freitag um 14:30 im Green Room A 2.19. (wegen Schimmelbefall bis auf weiteres in G 1.6).

Das Erasmus+ Team

Zurück