Europatreffen im Schnee

Es war bereits das 5. internationale Treffen der Erasmus+  Partnerschulen. Neu waren allerdings die aktuellen winterlichen Verhältnisse in Reinbek, die bisher weder in Madrid noch in Sofia anzutreffen waren. Das hatte für die 22 Gäste seinen besonderen Reiz, denn sie hatten diesen Kälteeinbruch nicht erwartet.
Ca. 30 Schülerinnen und Schüler der 9.-12.Klassen aus der SWS beteiligen sich an dem Projekt <Reflect  the Facts to Act>, das von der EU-Kommission erheblich gefördert wird. Die Partnerschulen haben ebenfalls entsprechende  Arbeitsgruppen eingerichtet. Schwerpunkt sind  Fragen der nachhaltigen Entwicklung im Bereich Ernährung und Mobilität. Beispielsweise wurde ein < Ecological Day> vorbereitet, der gleichzeitig in allen Schulen stattfinden soll. Ein interaktiver Mobilitätsplaner wird zusätzlich konzipiert und der Öffentlichkeit im kommenden Frühjahr zur Verfügung gestellt.
Die gesamte Europa-Gruppe wurde zunächst von der Schulleiterin Frau Scheller-Schiewek und anschließend von der Stadt Reinbek durch Herrn Vogt-Zembol als Vertreter des Bürgermeisters begrüßt und mit kleinen Geschenken bedacht.
Der Milchhof Reitbrook hatte sich angeboten, den alternativen Betrieb zu besichtigen. Der  Inhaber Herr Langeloh erklärte die umweltverträgliche Form der Viehhaltung sehr anschaulich im Viehstall. Anschließend lud er alle Teilnehmer zur Verkostung regionaler Milchprodukte ein. Auf dem Hin- und Rückweg aus den Vierlanden konnte die Gruppe die Dreharbeiten für einen Kriminalfilm beobachten, der gerade in den verschneiten Vierlanden aufgenommen wird.
Aber auch die praktische Arbeit kam nicht zu kurz. Die Arbeitsgruppen besuchten den Markt (Täby Platz) oder Onkel Dieter’s Naturkostladen, wo sie sich mit regionalen und ausgewählten Produkten versorgten. Aus diesen wurden Spezialitäten nach bulgarischen, spanischen oder reinbeker Rezepten zubereitet, die alle SWS Schüler in der 2. großen Pause probieren konnten. Es war sehr lecker und wirklich ein Gaumenschmaus.
Exkursionen gehören selbstverständlich auch zum Rahmenprogramm, und Hamburg hat nun wirklich viel zu bieten. Der Zufall wollte es, dass die Elbphilharmonie gerade in dieser Woche ihre Tore öffnete. Dieses Highlight konnten sich die Reinbeker nicht entgehen lassen, um den Gästen etwas Außergewöhnliches zu bieten. Unkompliziert und sogar kostenlos erhielten die 35 Teilnehmer/innen bevorzugt Eintrittskarten. Das erst seit wenigen Tagen eröffnete Bauwerk begeisterte die Jugendlichen, die besonders den Rundum-Blick von der Plaza genossen und auf diese Weise einen ersten Eindruck vom Hafengebiet erhielten. Alle Besucher waren stolz, dieses Gebäude von Weltrang so ziemlich als erste besichtigt zu haben.
Nun geht es darum, die weiteren Arbeitsschritte zu besprechen, denn das nächste <Meeting> ist im Februar 2017 in Madrid geplant.
Ot

Zurück